Huck am Bach

11.00

Der Titel des Kronprinzen unter den Vernatschweinen geht zweifelsohne an den St. Magdalener Klassisch. Die blumige Unbeschwertheit der Vernatschtraube trifft auf die edle Strukturiertheit des Lagreins und mündet in einer Ikone unter den Südtiroler Weinen. Gemeinsam unterlaufen die beiden Trauben die Reise vom Weinberg, über die Gärung und dem Ausbau in Eichenfässern bis hin ins Glas. Wo sich der Wein mit einem kräftigen Rubinrot präsentiert. An die Nase gelangen Aromen von Veilchen, Rosen, roten Beeren und der typische Akzent von Marzipan und Bittermandel. Seine Herkunft schmeckt im Vernatsch Klassisch an seiner würdevoll gedämpften Kraft und der samtigen Fülle förmlich. Als Frucht und Fahnenträger der Symbiose aus alpin und mediterran eignet sich der St. Magdalener Klassisch ausgezeichnet als Begleitung zu Pizza und Pasta, als auch zu Speck und

Schon gewusst?

Huck am Bach ist der Name des bei Bozen gelegenen Weingutes, dessen südexponierte Reben auf Moränenschutt erstklassige Rotweintrauben tragen. Diese sind Teil der St. Magdalener Hügel- und Steillage, die als das wohl älteste Weinbaugebiet Südtirols gilt.

Huck am Bach

11.00

Kategorie:

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies unsererseits zu maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi